Novembersommer 2015

Seit einigen Wochen kündigt sich der Herbst an und auch hier gilt es, schnell zu sein. Wenn die Blätter beginnen sich zu verfärben, hat man meist nur 2-3 Wochen Zeit, um ein schönes Herbst-Shooting durchzuführen. Neben der Terminabsprache mit dem Modell braucht man noch ein glückliches Händchen mit dem Wetter.

Ich möchte heute mal die Möglichkeiten des Eingriffs in die Lichtführung beim Outdoor-Shooting sprechen.

Die Bilder sind alle in den letzten Wochen an verschiedenen Tagen entstanden. Die tief stehenden Sonne macht dabei ruck-zuck einen Schlagschatten im Gesicht, den man irgendwie vermeiden will. Zur Verfügung stehen folgende Mittel:

  • ins Gegenlicht mit +1 bis +2 Blenden Korrektur, dann wir aber meist der Himmel oder Hintergrund sehr blass.
  • Im Schatten
  • Reflektor
  • Blitz entweder auf der Kamera oder entfesselt, Alternative Roundflash

Der Roundflash ist für mich nicht mehr nur Alternative, er ist letzte Rettung oder sogar Wundermittel. Mir fehlt zur Zeit noch ein guter Graufilter.

Blätterwand

„Blätterwand“ 100mm f/2.8 1/160s ISO 320, entfesselter Blitz ohne Reflektor am ausgestreckten Arm

Die Location für das obige Bild „Blätterwand“ habe ich vor 4 Wochen entdeckt, zu dieser Zeit war die Wand noch voll mit knallroten Blättern. Bis zum Shooting-Termin waren dann schon einige Blätter verschwunden, wie man jetzt auf dem fertigen Bild sieht. Wir lernen: nicht zögern! Die Natur wartet nicht auf den Fotografen!

Zuerst habe ich per Belichtungsmessung ohne Blitz die Parameter für eine gut ausgeleuchtete Mauer mit Pflanzen ermittelt. Dann habe ich diese Werte im manuellen Modus übernommen und den Blitz per E-TTL dazu geschaltet.

Im Baumschatten

„Im Baumschatten“ 100mm f/2.5 1/250s ISO-100 ohne Blitz, ohne Reflektor, +1 Korrektur

Die Aufnahme „Im Baumschatten“ entstand kurz darauf am selben Tag am Bruchsaler Schloss. Hier habe ich eine Position gewählt, die gerade noch durch das Sonnenlicht auf die Haare scheint, den Rest aber möglichst in den Schatten eines Baumes bringt. So verblasst der Hintergrund nicht zu stark.

Laub

„Laub“ 100mm f/3.5 1/160 ISO-400. ohne Blitz, ohne Reflektor

Auch beim Bild „Laub“ habe ich auf eine Position im Schatten geachtet. Das kann man auf dem Boden sehen: Mein hübsches Modell hockt mitten auf der Schattenlinie eines Baumes. Somit außer ggf. einer Blendenkorrektur kein weiterer Eingriff ins Licht notwendig.

Bank Roundflash auf 30mm f/1.6 1/1250s ISO-400 Blitz per HSS

„Bank“ Roundflash auf 30mm f/1.6 1/1250s ISO-400 Blitz per HSS

Das Bild „Bank“ ist mein Favorit. Hier haben wir sehr lange mit verschiedenen Mittel experimentiert, um den Schatten aus dem Gesicht zu bekommen. Am Ende rettet der Roundflash, es muss aber mit High-Speed-Synchronisation gearbeitet werden, um die Blende offen zu lassen. Zum Thema HSS hier ein ausgezeichneter Artikel von Profi Christian Horn.

„Kick“ 30mm f/1.6 1/2000s ISO-320 ohne Blitz, ohne Reflektor

Das viele Laub verführt natürlich zum „Kick“. Hier als Vergleich ein Bild ohne zusätzliches Licht, das nicht im Schatten entstanden ist. Entlang dem Kinn ist die direkte Beleuchtung durch die Sonnenstrahlen zu sehen. Für ein Portrait wäre das nix, aber das ist hier ja nicht das Hauptmotiv.

„Stadtgarten-See“ 65mm f/5.6 1/40s ISO-6400 ohne Blitz, ohne Reflektor

„Stadtgarten-See“ ist ein Schnappschuss, der erst nach einem geplanten Shooting im Karlsruher Zoo entstanden ist. Per Zufall waren wir zur richtigen Zeit am See und haben die Gelegenheit genutzt. Dies ist auch das einzige Bild, das nicht als RAW abgespeichert wurde und auch mit einem Zoom EF-S 15-85mm entstanden ist. Das Bildrauschen ist schon sehr stark.

Alle Bilder mit Canon EOS 70D und EF 100mm f/2 bzw. Sigma HSM ART 30mm f/1.4, einzig das letzte Bild mit EF-S 15-85mm. Der Roundflash ist ein Reflektor, den ich mit einem NISSIN MG 8000 Systemblitz einsetze.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde am 9. November 2015 um 11:21 am veröffentlicht. Er wurde unter Beauty, Nature and Outdoor abgelegt und ist mit , , , , , getaggt. Lesezeichen hinzufügen für Permanentlink. Folge allen Kommentaren hier mit dem RSS-Feed für diesen Beitrag.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: